Ausbildungsplanung und -organisation

Mehr- und Minderstunden im praktischen Einsatz

Grundlage sind die im Ausbildungsvertrag ausgewiesenen Arbeitsstunden – diese finden Anwendung in den externen Einsätzen.

Sollten in externen Praxiseinsätzen aufgrund betrieblicher Erfordernisse Minus- bzw Mehrstunden auflaufen, so sind diese im Rahmen des Einsatzortes auszugleichen und werden nicht vom Träger der praktischen Ausbildung übernommen.

Heißt: Minusstunden können nach dem Einsatz nicht an anderer Stelle nachgearbeitet und Mehrstunden nicht mehr ausgeglichen werden. Achten Sie und Ihre Auszubildenden auf ein ausgeglichenes Stundenkonto am Ende eines jeden Einsatzes!

Kommentare sind geschlossen.